Weiz gegen KSV 3:4 n.P.

Kapfenberg müht sich zum Sieg im Shootout

(0:1, 2:2, 1:0, 0:0, 0:1)

<i

Nick Strumberger trommelt für seine beiden Lieblingsmannschaften: Weiz und KSV

In den letzten Partien fiel dem KSV das Toreschießen extrem leicht, in dieser Begegnung lässt Robin Bauer die Offensivabteilung der Kängurus verzweifeln. Mit viel Schwung startet man in die Partie, rollende Angriffe auf das Tor der Bulls werden aber vom Weizer Goalkeeper entschärft. In der 11. Minute gelingt Markus Stritzl der Treffer zum 0:1, mit diesem Spielstand geht es auch in die Pause. Im 2. Drittel ein total verändertes Bild, die Weizer halten besser dagegen. Individuelle Fehler ermöglichen den Weizern immer wieder gute Chancen. Laurenz Schmied erhöht zwar im Powerplay auf 0:2, die Bulls kontern aber und stellen kurz darauf auf 1:2. Das nächste Überzahlspiel wird von Kapfenberg genutzt und Adrian Stühlinger stellt den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Noch im 2. Drittel kommen die Weizer durch einen Shorthander von Markus Hasenhütl wieder bis auf einen Treffer heran. Das Schlussdrittel beginnt mit starken 5 Minuten des KSV, die aber ohne zählbaren Erfolg bleiben. Die Bulls nutzen Ihre Möglichkeiten besser, wieder ist es Hasenhütl, der das 3:3 erzielt. Die Schlussoffensive des KSV bringt keinen Treffer und so muss das Spiel in die Overtime. Da diese torlos endet, muss die Entscheidung im Shootout fallen. Hier kann Kevin Placek den Weizer Schlussmann bezwingen. Kapfenberg behält die weisse Weste und bleibt weiterhin ungeschlagen, muss aber einen Punkt in Weiz lassen, den sich der Tabellensechste redlich verdient hat.

Am Samstag kommt Frohnleiten in die Eishalle Kapfenberg. Die Panthers stehen im Moment auf dem 4. Rang und damit auf einem Playoff-Platz. Sie werden alles daran setzen, um diese Position zu verteidigen und haben in den letzten Partien auch durchwegs starke Leistungen gezeigt. Die Kängurus werden sich steigern müssen, wenn sie wieder voll punkten wollen.

KSV gegen Frohnleiten, powered by HOCKEYSTORE KAPFENBERG: Samstag, 10. Dezember, 19.00 Uhr, Eishalle Kapfenberg

KSV an der Tabellenspitze!

Kängurus schlagen die Kings mit 0:9 (0:4, 0:3, 0:2)

Portraet_Winkler1Portraet_Schmied1

Mit einem souveränen 0:9 in Leoben erklimmen die Kängurus die Tabellenspitze. Lukas Winkler mit 4 und Laurenz Schmied mit 3 Toren haben grossen Anteil am Kapfenberger Kantersieg. Auch Florian Hoppl und Mark Marton tragen sich in die Torschützenliste ein. Für Mario Still ist es bereits das 2. Shutout in dieser Saison. Nächste Woche erwarten uns die Bulls in Weiz (8. Dezember, 18.00 Uhr), Frohnleiten ist am kommenden Samstag in der Eishalle Kapfenberg zu Gast. Das Spiel beginnt um 19.00 Uhr. Matchsponsor für dieses Spiel ist unser Partner HOCKEYSTORE KAPFENBERG. Sowohl vom Hockeystore wie auch vom KSV gibt es im Rahmen dieser Begegnung diverse Artikel und Geschenkgutscheine für Weihnachten in der Eishalle zu kaufen.

www.stehv.at

KSV weiterhin auf Platz 2

Trotz der Spielverschiebung bleiben wir an Zeltweg dran!

KSV_Team

Obwohl das Spiel gegen die Rattlesnakes verschoben werden musste und die Kängurus daher nicht punkten konnten, rangieren wir weiterhin mit nur 1 Punkt Rückstand auf dem 2. Platz. Da Zeltweg in der kommenden Runde spielfrei ist, könnte der KSV mit einem Sieg am Samstag in Leoben das erste Mal an der Spitze der Tabelle stehen. Wir hoffen, dass wir mit nur 2 Spielen in den letzten 5 Wochen nicht den Rhythmus verloren haben und gegen die Kings eine gute Leistung bringen. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.

KSV gegen Rattlesnakes am 26.11. abgesagt!

Neuer Termin: 18. Dezember, 17.30 Uhr

Aufgrund zahlreicher Verletzungen und einer Grippewelle können die Rattlesnakes leider am Samstag nicht zum Spiel antreten. Da der KSV an einer sportlichen Lösung interessiert ist und nicht möchte, dass das Spiel strafverifiziert werden muss, wird das Spiel am 18. Dezember, mit Beginn um 17.30 Uhr nachgetragen.

ATSE gegen KSV 2:7

(0:3, 1:3, 1:1)

ATSE_KSV_Penalty

Auch der ATSE kann den KSV-Express nicht aufhalten. Immer besser klappt das Zusammenspiel der Kängurus und man gewinnt in Graz souverän mit 2:7. Am 26. November kommen die Rattlesnakes in die Eishalle Kapfenberg. Mit Ihnen hat man noch eine Rechnung offen, musste man doch im Hinspiel in Hart ins Penaltyschießen und 1 Punkt bei den Snakes lassen. Spielbeginn: 19.00 Uhr.

Tore für den KSV: Wassermann, Hoppl, Marton, Kravanja, Winkler, Placek, Schmied

www.stehv.at

4:1 Sieg gegen Zeltweg!

(1:0, 3:0, 0:1 )

KSV_EVZ2

Nichts zu holen gibt es für den Tabellenführer beim Derby in der Kapfenberger Eishalle. Die Kängurus starten gut ins Match und erspielen sich einen komfortablen 4:0 Vorsprung. Im Schlussdrittel gelingt Zeltweg nur noch Ergebniskosmetik zum 4:1. Der KSV überzeugt mit 3 starken Linien, die 3. Sturmreihe mit Marton, Wassermann und Koller steuert 3 Treffer zum 4:1 Sieg bei. Damit bleibt Kapfenberg weiterhin ungeschlagen und liegt nach Verlustpunkten bereits 2 Punkte vor Zeltweg! Danke ans Publikum für die tolle Stimmung! Am Samstag geht der Kampf an der Tabellenspitze weiter. Mit dem ATSE wartet der nächste harte Brocken (19. November. 19.30 Uhr, Merkur Eishalle Graz).

<i

Tore: Marton (2), Th. Koller, Winkler bzw. G. Koller

www.stehv.at

Schlagerspiel gegen Zeltweg

Freitag, 11. November, 19.30 Uhr

EVZ_KSV2EVZ_KSV3EVZ_KSV1

Fotos: Chris Mayerl

Am kommenden Freitag sind die Tabellenführer, die EVZ Murtal Lions in der Eishalle Kapfenberg zu Gast. Es wird wieder ein spannendes Spiel vor einer tollen Kulisse. Schon das Hinspiel in Zeltweg war ein Eishockey-Leckerbissen, bei dem die Kängurus in der Overtime das bessere Ende für sich hatten. Aufgrund der Ausgangslage gibt es keinen Favoriten für dieses Spiel, ein offener Schlagabtausch wird erwartet. Mit der Unterstützung des Kapfenberger Publikums können wir es schaffen, die weiße Weste zu behalten und den Zeltwegern in der Tabelle auf den Fersen zu bleiben.

www.stehv.at

Kapfenberg weiterhin ungeschlagen!

Frohnleiten gegen KSV 3:10 (1:3, 1:4, 1:3)

Auch das Spiel in Frohnleiten gewinnt der KSV 2-stellig, gleich 8 verschiedene Torschützen können heute für die Kängurus jubeln. Das zeigt deutlich die mannschaftlich geschlossen gute Leistung, die uns schon während der ganzen Saison auszeichnet. Damit beenden wir die 1. Runde im Grunddurchgang als einziges Team ungeschlagen und mit 15 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz. Nächste Runde sind wir spielfrei, am 11. November um 19.30 h kommt es in Kapfenberg zum Schlagerspiel gegen Tabellenführer Zeltweg.

Unsere Torschützen in Frohnleiten: A. Stühlinger (2), Draschkowitz (2), Kravanja, Gaffal, Hoppl, Grüneis, Koller, Winkler

Torvideos: www.youtube.com

Spielbericht: www.stehv.at

KSV deklassiert die Bulls Weiz

10:0 (3:0, 3:0, 4:0)

>i<z

Mit einem Kantersieg endet die Begegnung der Kängurus gegen die Bullen aus Weiz. Die Kapfenberger sind bei weitem die aktivere Mannschaft, selbst in Unterzahl agiert man meist gefährlicher als der Gegner. Es ist eine geschlossen gute Leistung der ganzen Mannschaft, bei der Kristian Kravanja mit 4 Toren und 1 Assist diesmal besonders hervorsticht. Mit diesem Sieg fehlt nur noch 1 Punkt auf den ATSE, der punktgleich mit Zeltweg an der Tabellenspitze steht. Am Samstag geht es um 18.00 Uhr in Frohnleiten gegen die Panthers, die mit dem klaren Auswärtserfolg gegen die Rattlesnakes ein starkes Lebenszeichen von sich gegeben haben.

www.stehv.at



KSV gegen LE Kings

Samstag, 22. Oktober, 19.00 Uhr

KSV_LEKings

Am 22. Oktober empfangen wir die LE Kings aus Leoben zum 1. Eliteliga-Derby der Kängurus in der Eishalle Kapfenberg. Achtung: Bei Vorlage eines Tickets vom Fußballmatch KSV gegen Liefering vom 21. Oktober erhält man ein ermäßgtes Eishockey-Ticket! Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung durch unsere Fans.

<i



KSV gewinnt gegen den ATSE

Wieder Overtimesieg für Kapfenberg

0:1, 0:0, 1:0, 1:0

KSV_ATSE_4KSV_ATSE_6KSV_ATSE_5KSV_ATSE_3KSV_ATSE_1KSV_ATSE_2

Fotos: Martin Ropatsch

Wieder ein spannendes Spiel, wieder geht es in die Overtime und wieder gewinnen die Kängurus durch ein Tor von Adrian Stühlinger! Der KSV sorgt auch im 2. Spiel für Nervenkitzel bei den Fans.

Lange führt der ATSE mit 0:1, die Kapfenberger können aus klarer Feldüberlegenheit und vielen Chancen leider kein Kapital schlagen, es dauert bis zur 47. Minute, ehe Laurenz Schmied (Koller, Draschkowitz) den Ausgleich erzielt. In der 2. Minute der Verlängerung trifft Adrian Stühlinger (Gaffal) zum verdienten Sieg.

www.stehv.at

Rabattaktion für KSV Fans

aktion_ksv

KSV im Doppelpack - Rabattaktion für Eishockey- und Fußballfans!

Fans, die am 8. Oktober ein Vollpreisticket für unser Spiel gegen den ATSE kaufen, bekommen beim nächsten Heimspiel der Falken gegen Austria Lustenau am 14. Oktober den ermäßigten Preis für ein Fußballticket! Die Gegenaktion (Ermäßigung beim Eishockey bei Vorweisen des Fußballtickets) gibt es am 21./22. Oktober. Nähere Infos folgen.

Overtimesieg in Zeltweg!

KSV holt im Derby 2 Punkte

4:5 (3:1, 1:1, 0:2, 0:1)

EVZ_KSV_1

Derbysieg für den KSV - Schiedsrichter ans Telefon! Es war ein packendes Eliteliga-Derby in Zeltweg. Der EVZ hatte den wesentlich besseren Start und ging mit 3:0 in Führung. Aber unsere Jungs steckten nicht auf, fanden immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich Chance um Chance. Schliesslich ging es bei 4:4 in die Overtime, in der Adrian Stühlinger mit einem schönen Solo den Schlusspunkt in einem attraktiven Match zugunsten von Kapfenberg setzte. - Dachten zumindest die Spieler und Zuschauer. Die Referees ließen die beiden Teams beim Stand von 4:5 aber noch weiterspielen, bis mittels Telefonjoker die Lage geklärt wurde und die Kängurus über den Sieg jubeln durften. Der Auftritt unserer Mannschaft macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Die Möglichkeit dazu gibt es bereits am nächsten Samstag, wenn der ATSE in Kapfenberg zu Gast ist. Ein großes Dankeschön unseren mitgereisten Fans, die uns das ganze Spiel hindurch lautstark angefeuert haben!

Tore: Scherngell, Schiechl, Liebscher, Sulzer resp. Winkler, Grüneis (3), Stühlinger A.

www.stehv.at

KSV und IPR

Kooperation zwischen Kapfenberg und Langenwang

KSV-Eishockey1

Der KSV hat mit den Iceparkrangers Langenwang fuer die kommende Saison eine Farmteamvereinbarung abgeschlossen. Von den Rangers werden uns Michael Bischof, Florian Hoppl und Markus Stritzl in der Eliteliga unterstuetzen. 2 weitere Spieler kann man noch nachnennen. Unsere Youngsters Thomas Koller, Laurenz Schmied, Mario Obergruber und Lukas Wegscheider, sowie wenn Not am (Tor)Mann ist, auch unser Goalie Mario Still, koennten mittels B-Lizenz bei Langenwang in der Landesliga einlaufen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Kooperation!

<i